Information & Buchung 07073 - 9150-0

Mo- Fr von 09.00 Uhr - 17.00 Uhr
Mi von 09.00 Uhr - 13.00 Uhr

Sprachauswahl

Radelspaß in der Deutschen Toskana - der Pfalz - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
07.07.2022 - 10.07.2022

Radparadies Pfalz – Weinberge – Wald – Flusstäler

Die Pfalz ist für Radler ein wahres Paradies, abwechslungsreich und mit kulturellen Höhepunkten. Weltbekannt ist die Deutsche Weinstraße mit ihren endlosen Weinbergen und malerischen Weindörfern. Die Pfalz ist eines der sonnigsten und wärmsten Gebiete in Deutschland. Neben Feigen, Mandeln und Pinien gedeihen hier auch Zitrusfrüchte. Viele hübsche, historische Weindörfer mit verwinkelten, weinberankten Gassen, gemütlichen Innenhöfen und das milde Klima lassen die Radlerherzen höher schlagen. Eine schöne Abwechslung bietet bei unseren Touren der angrenzende Pfälzerwald, mit seinen zahlreichen Burgen, bizarren Felsformationen und die ursprünglichen Flusstäler und Auen.

1.Tag: Weinland wir kommen
Anreise in die Pfalz über Karlsruhe und Kandel zum Deutschen Weintor. Freuen Sie sich auf eine schöne Eröffnungstour in der „Deutschen Toskana“ - der Pfalz. Wir radeln vom Deutschen Weintor durch Weinberge, entlang der Weinstraße nach Bad Bergzabern. Unterwegs können wir den Ausblick über die Weinberge, den Nordschwarzwald und bis in den Kraichgau genießen. Durch die herrlichen Weinberge radeln wir über Dierbach – Vollmerweiler, Niederotterbach nach Steinfeld mit dem bekannten Kakteenland. Nach einem kurzen Aufenthalt radeln wir über Kapsweier, Schweighofen zu unserem Hotel beim Deutschen Weintor.
Radstrecke ca. 35 Kilometer


2.Tag: Bad Dürkheim – Neustadt an der Deutschen Weinstraße
Der heutige Radlertag führt uns an die Deutsche Weinstraße zu den berühmtesten Weinorten und Weinstädten. Wir beginnen unsere Tour in Bad Dürkheim. Die Stadt ist bekannt durch das weltweit größte Weinfest und dem ältesten und größten Weinfass der Welt. Wir radeln über Wachenheim, mit dem berühmten Sektschloss und besuchen dann den Weinort Deidesheim. Hier lud der frühere Bundeskanzler Kohl die Größen der Weltpolitik zum Saumagenessen ein. Auf schöner Strecke mit Blick auf die Weinberge erreichen wir die heimliche Welthauptstadt des Weines „Neustadt an der Weinstraße“. Weiter geht es entlang dem Speyerbach durch den schönen Speyerer Wald in die Kaiserstadt Speyer. Wir radeln vorbei am Grab von Helmut Kohl und machen dann Halt am herrlichen Kaiserdom zu Speyer und Blick zum Rhein. Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel.
Radstrecke ca. 50-55 Kilometer


3.Tag: Pfälzerwald Hinterweidenthal – Wieslautertal – Dahn
Mit dem Bus fahren wir heute in den Naturpark. In Hinterweidenthal beginnt unsere heutige Flusstour entlang der idyllischen Wieslauter. Auf schönen Radwegen radeln wir entlang dem Grenzfluss zu Frankreich. Erleben Sie heute viel Natur und eine unvergleichliche Flusslandschaft, die sich idyllisch durch den Pfälzerwald schlängelt. In Dahn bestaunen wir die berühmten Sandsteinformationen. Über Niederschlettenbach radeln wir zum Berwartstein, einer der bekanntesten Burgen im Wasgau. Vorbei am schönen Seehof und Waldsee und entlang eines kleinen Flüsschens fahren wir wieder zum Tal der Wieslauter und radeln weiter nach Frankreich zum Städtchen Weißenburg. Direkt an unserem Radweg befindet sich die historische Altstadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern und der gewaltigen Abteikirche St. Paul. Ebenfalls sehenswert ist das Salzhaus und das klassizistische Rathaus. Unsere Radtour endet am Hotel. Zum Abschluss des Tages können Sie sich heute auf eine Kostprobe verschiedener Pfälzer Weine freuen.
Radstrecke ca. 50 Kilometer


4.Tag: Queichtal-Radweg – Annweiler zum Rhein
Der Bus bringt uns nach Hauenstein dem Ursprung des längsten Flusses der Pfalz die „Queich“ – inmitten des Pfälzerwaldes. Hauenstein ist auch bekannt als die größte Schuhmetropole der Welt mit einem großen, modernen Outlet-Center. Im wunderschönen Queichtal folgen wir dem gleichnamigen Radweg flussabwärts und erreichen hier die berühmte Stauferstadt Annweiler am Trifels mit der Reichsburg Trifels in der der englische König Richard Löwenherz als Gefangener gewesen sein soll. Annweiler ist ein geschichtlich interessantes Städtchen mit einer malerischen Altstadt. Entlang der Queich radeln wir durch wunderschöne bekannte Weinorte wie Albersweiler und Siebeldingen bis nach Landau. Landau ist eine schöne Festungsstadt mit einer sehenswerten Innenstadt. Wir folgen weiter dem Fluss Queich, durch die Queichwiesen und abwechslungsreiche Landschaft. Mit etwas Glück können wir hier unterwegs Störche beobachten, die in dieser Gegend wieder zahlreich heimisch geworden sind. In Germersheim mündet die Queich in den Rhein und auch unsere Radtour endet hier. Anschließend Radverladung und Heimreise mit Halt zur Abendeinkehr.
Radstrecke ca. 60 km
 

• Umweltfreundliche Hartmann Busreise
• Fahrradtransport im Spezialanhänger
• 3 x Übernachtung im 3-Sterne Hotel beim Deutschen Weintor
• E-Bike Ladestation im Hotel
• Begrüßungsgetränk im Hotel
• 3 x Frühstücksbuffet
• 3 x Abendessen (3-Gang Menü)
• Geführte Radtouren mit örtlichem Führer Michael
• 1 x Kostprobe Pfälzer Weine
  Treibstoffzuschlag in Höhe von € 20,- enthalten

3 Sterne Hotel

 
  • Pro Person im Doppelzimmer
    ausgebucht
    575 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    ausgebucht
    635 €
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

GRUPPENREISEN

REISEBUS MIETEN

Die aktuellen Kataloge

 Anfordern & online blättern

weiter

Kundenbewertungen von reise-bewertungen.com
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.DetailsOk