Information & Buchung 07073 - 9150-0

Mo- Fr von 09.00 Uhr - 17.00 Uhr
Mi von 09.00 Uhr - 13.00 Uhr

Sprachauswahl

SHB_Naturkundliche Wanderung zum Spitzberg - 1 Tag

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
08.05.2022 - 08.05.2022
Preis:
ab 19 € pro Person

Führung: Prof. Dr. Thomas Gottschalk

Trockenmauern am Hirschauer Berg (Foto: Siegfried Roth)

Der Spitzberg mit dem Wurmlinger Kapellenberg ist weit über die Landesgrenzen bekannt. Geprägt ist er durch ein warmes Klima und durch eine alte Kulturlandschaft mit Weinanbau, Streuobstwiesen, Trockenmauern, schafbeweideten Wiesen und Wald. In dieser Kulturlandschaft findet sich eines der artenreichsten Gebiete Baden-Württembergs. Hierfür sind langjährige Naturschutzmaßnahmen unterschiedlicher Akteure, verantwortlich darunter auch der Schwäbische Heimatbund als Grundbesitzer.


In den letzten 100 Jahren haben sich Landnutzung und Biodiversität des Spitzbergs verändert. Die Exkursion informiert über diese Veränderungen geht gleichzeitig auf die heutigen Besonderheiten des Gebietes, insbesondere zur Fauna, ein.


Trockenmauern am Hirschauer Berg (Foto: Siegfried Roth)

Vom Wurmlinger Kapellenparkplatz geht es zuerst durch extensiv genutzte Streuobstwiesen und eine Wacholderheide auf die 475 m über N.N. hoch gelegene Wurmlinger Kapelle. Bei gutem Wetter sind dort viele Schmetterlinge beim sogenannten Hilltopping (Gipfelbalz) zu beobachten. Ebenso hat man einen grandiosen Blick auf Neckar- und Ammertal und die Schwäbische Alb. Weiter geht es über den “Sattel” zum Naturschutzgebiet “Hirschauer Berg” mit guten Chancen, den Wendehals zu hören und verschiedene seltene Schmetterlings- und Orchideenarten zu entdecken. Das Naturschutzgebiet mit seinen früher als Weinberg genutzten Terrassen wird heute extensiv gepflegt. Dadurch haben sich hier wertvolle Magerrasen entwickelt. Am östlichen Ende des Naturschutzgebietes geht es hoch in den Spitzbergwald. Hier können Waldlaubsänger und verschiedene Spechtarten angetroffen werden.


Bei Bedarf besteht von dort aus die Möglichkeit, individuell nach Tübingen zu wandern. Die Rückwanderung führt wieder über den Sattel und verläuft dann durch Weinberge und Obstwiesen zurück zum Wurmlinger Kapellenparkplatz.


Wanderstrecke: 7 km (ca. 3 Stunden Gehzeit) auf gut befestigten Schotterwegen. Feste Schuhe und wetterfeste Kleidung sind erforderlich. Ein Fernglas ist hilfreich.
 

Treffpunkt: 10.00 Uhr Rottenburg-Wurmlingen, Wurmlinger Kapellenparkplatz
Ende dort: gegen 13.00 Uhr

  • fachlich qualifizierte Führung

 

Ohne Übernachtung

  • Reisepreis
    19 €

 

Prof. Dr. Thomas Gottschalk, Rottenburg


Professor für Natur- und Regionalentwicklung an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg am Neckar; Forschungsschwerpunkte: Landschaftsökologie, Naturschutz, Tagfalterökologie, Ornithologie und Klimawandel.


 

 

Wichtige Hinweise

Mindestteilnehmer
Bei dieser Reise beträgt die Mindestteilnehmerzahl 15 Personen. Die eventuelle Absage muss Ihnen spätestens eine Woche vor Leistungsbeginn zugegangen sein.
Bezahlung
Der Gesamtpreis muss bis spätestens eine Woche vor Leistungsbeginn auf dem Konto von Hartmann Reisen eingegangen sein. Selbstverständlich können Sie auch bar oder per ec-Karte in unserem Büro in 72108 Rottenburg-Oberndorf, Schönbuchstr. 59 bezahlen.
Reisepapiere
Bei allen Reisen - soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben - ist für EU-Bürger das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.
Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität
Soweit in der Ausschreibung nicht explizit erwähnt, sind unsere Tages- und Mehrtagesreisen grundsätzlich nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

GRUPPENREISEN

REISEBUS MIETEN

Die aktuellen Kataloge

 Anfordern & online blättern

weiter

Kundenbewertungen von reise-bewertungen.com
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.DetailsOk